Ideas. Innovation. Value.

News

09.10.2018

Vierter RIVA Sundowner im Bayerischen Yacht-Club in Starnberg am 9. November 2018

Einladung zum vierten Sundowner im Bayerischen Yacht-Club in Starnberg

30.10.2017

NEU IM TEAM: Uwe Fritsch

Uwe Fritsch hat seine Kernkompetenzen im Bereich Operationsmanagement, Projekt/Programmanagement...

30.10.2017

Die aktuellen Trends im Innovationsmanagement

Interview mit Frank Wätzig, GF Riva Partners

01.06.2017

Agil Managen

In unserem Flyer rund um das Thema Agiles Managen beschreiben wir Grundlagen, Beispiele für...

22.03.2017

Dritter RIVA Sundowner im Bayerischen Yacht-Club in Starnberg am 5. Mai 2017

Einladung zum dritten Sundowner im Bayerischen Yacht-Club in Starnberg

Der GROSSTEIL der Kosten wird in der Produktentwicklung festgelegt

Die Produktkosten sind ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für den Markt- und Unternehmenserfolg. Kunden- und funktionsrelevante Merkmale der Produkte stehen oft im Widerspruch zur kostengünstigen Produkterstellung. Regionale und globale Anforderungen erhöhen die Komplexität der Produkte und können sich damit kostentreibend auswirken. Die Möglichkeiten, an unterschiedlichen Standorten zu produzieren und verschiedene Technologien einzusetzen, stellen weitere Herausforderungen dar. Die ständige Optimierung der Produkt- und Produktionskosten ist daher unabdingbar und erfordert fachübergreifende Vorgehensweisen.

RIVA-Ansätze im Cost Engineering

  • Durch Produktwertgestaltung und Design-to-Cost-Ansätze im Entwicklungsprozess unterstützen wir Sie bei der frühzeitigen Eliminierung unnötiger Kostentreiber , indem die funktionalen Anforderungen möglichst kostengünstig dargestellt werden

  • In späteren Phasen des Produktlebenszyklus erschließen wir Kostensenkungspotenziale durch die Optimierung von Produktspezifikationen

  • Wir führen Zielpreiskalkulationen und Kostenanalysen durch, um Transparenz über die Kostenstrukturen zu erhalten, Sollwerte zu ermitteln und wichtige Informationen für Preisverhandlungen zu gewinnen

  • Unsere Methoden und Ansätze sind anwendbar für Komponenten, aber auch für Einmalaufwände im Produktentstehungsprozess, wie Entwicklungsleistungen, Werkzeuge und Investitionsgüter

Ziele und Ergebnisse

Die konsequente Anwendung des Cost-Engineering führt zu kostenoptimaler Gestaltung von Produkten und Prozessen, erzeugt Kostentransparenz und führt zur Erreichung anspruchsvoller Kostenziele – sowohl in der eigenen Produktion als auch und bei zugekauften Gütern und Dienstleistungen. Die Methoden sind zu jedem Zeitpunkt im Produktlebenszyklus anwendbar, von der Innovations- und Entwicklungsphase bis hin zur Serienproduktion. Damit wird ein wesentlicher Beitrag zur Gesamtwirtschaftlichkeit Ihres Unternehmens geleistet.